Langenstraße 52 - 28816 Stuhr 

Telefon:  0421 804234       E-Mail:   info@jahn-brinkum.de

Aktuelles aus unserem Verein

03.08.2021

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 22.07.2021

Zu Einsicht für alle Mitglieder das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 22.07.2021

Protokoll Jahreshauptversammlung 2021

26.07.2021

Handball - Drei Tage Vorbereitung und ganz weit vorne in Niedersachsen

D-Jugendmädchen spielen sich vereinsübergreifend beim Landespokal unter die besten vier Teams in Niedersachsen

hinten (v.l): Trainer Mario Wittenberg (HSG Stuhr), Mette Helmke, Milana Kuhlmann (beide TV Oyten), Jana Hengemühle (HSG Stuhr), Emma Meyer (TV Oyten)
vorne (v.l.): Tara Stark (HSG Stuhr), Nilay Schmidt (TV Oyten), Liv Klaahsen (HSG PHOENIX)

Foto: Mario Wittenberg

Am Mittwochabend klingt das Telefon bei Mario Wittenberg in Stuhr. Am Ende der Leitung ist Miriam Horning - Staffelleiterin der niedersächischen Beachhandballtour. Auf Grund einer kurzfristigen Absage steht den Mädchen der D-Jugend ein Startplatz beim Landespokal im Beachhandball am Samstag, 24. Juli 2021 in Sarstedt zu. "Ich war erstmal platt. Damit hatte ich nicht mehr gerechnet", sagt Trainer Mario Wittenberg. Die Überraschung kommt auch daher, dass die erste Stuhrer Mannschaft eigentlich zu wenige Turniere absolviert hat, um sich überhaupt Chancen auf einen Startplatz ausrechnen zu können. Da es sich bei dem Wettbewerb um eine niedersachsenweite Turnierserie handelt, erhalten die Mannschaften für jedes gespielte Turnier je nach Platzierung Punkte. "Dies bedeutet auch, dass Mannschaften die mehr Turniere spielen mehr Punkte sammeln können", erklärt Wittenberg das Verfahren. Die Mannschaften mit den meisten Punkten treten im Turnier der besten Mannschaften aus ganz Niedersachsen und Bremen - genannt Landespokal - gegeneinander an.

"Geplante Turniere sind ausgefallen, da wir keine Gegnerinnen in der ganzen Region gefunden haben", erklärt der B-Lizenzinhaber die Umstände. Grund dafür sei die geringe Mannschaftszahl in der Altersklasse in Bremen und nördlichen Niedersachsen. In der Folge kamen auch alle anderen Teilnehmerinnen am Landespokal der weibl. Jugend D aus der Region Hannover oder dem Landkreis Hildesheim. Doch die gute Platzierung beim Turnier in Verden brauchte dem Stuhrer Team offenbar doch genug Punkte ein, um ganz oben auf der Nachrückerliste zu stehen.

"Wir sind schon in den Ferien, viele Spielerinnen im Urlaub und es läuft nur noch ein reduziertes Trainingsprogramm. Mit dem Landespokal hat niemand mehr geplant", sagt Wittenberg auf die Kurzfristigkeit angesprochen und weiter: "Ich habe alle Spielerinnen sofort angerufen. Am Ende hatte ich drei Zusagen. Viel zu wenig." Eine Unterstützung aus der Zweitvertretung der Stuhrer D-Mädchen war nicht möglich, da diese ebenfalls in der HVN-Beachtour angetreten war und die Richtlinien ein Wechsel zwischen den Mannschaften streng verbieten.
Doch Wittenberg, der auch die Regionsauswahl weibl. 2009 der Handball-Region Mitte Niedersachsen betreut, zeigte sich ideenreich. "Im Beachhandball dürfen die Spielerinnen auch vereinsübergreifend spielen. Es unabhänig von ihrem Verein in der Halle." Kurzerhand suche der Coach der Stuhrer Mädchen das Gespräch mit einigen Auswahlmädchen des Jahrgangs. "Ich weiß, dass die Spielerinnen vom TV Oyten und der HSG PHOENIX nicht nur in der Halle gut sind. Sie können auch Beach!" schildert er die Entwicklung: "Also habe ich sie kurzer Hand gefragt, ob sie uns einmalig verstärken können." Möglich machte dies die Tatsache, dass alle Mädchen mit ihrem Heimatvereinen in diesem Jahr nicht an der Beachtour teilgenommen haben. Kurzfristig wurde am Donnerstag noch ein gemeinsames Training auf der Anlage an der Sporthalle Birkenstraße angesetzt, bevor es mit einer komplett neu gemischten Mannschaft aus acht Spielerinnen zum wichtigsten Turnier des Jahres im Beachhandball am Samstag nach Sarstedt sündlich von Hannovers ging.

"In drei Tagen ein Team neu zusammen stellen und dann 'nur' Platz 4. Was erwartet man? Man muss auch die Umstände berücksichtigen. Die Mädchen waren herausragend", zeigt sich der Trainer des Teams in der Außenseiterrolle überhaupt nicht enttäuscht, dass es nicht für einen Platz auf dem Treppchen gereicht hat: "Die Mädchen haben mehrer Sätze nur mit einem Torpunkt verloren. Sie haben toll den Anschluss gehalten. Es wäre also sogar noch mehr möglich gewesen. Aber es hat nicht sein sollen."

Protest erntete der Coach dafür von seinen Spielerinnen: "Wir müssen immer den Spinshot probieren. Die Anderen machen nur einfache Tore und gewinnen!" Diese Vorwurf sieht Wittenberg, der auch Referent für die Traineraus- und -Fortbildung im Handballverband Niedersachsen ist, aber gelassen entgegen. Lachend bezeichnet er sich selbst als bösen Trainer: "Ich fordere immer viel von den Mädchen, damit sie es lernen. Das bringt nicht immer den schnellen Erfolg." So seien die anderen Mannschaften viel eingespielter gewesen, hätten aber quasi nie den Spinshot - der Wurf nach einer gesprungen 360°-Drehung, der im Beachhandball mit zwei Torpunkten bewertet wird - versucht, während die Mädchen aus der Mitte Niedersachsen auf Anweisung des Coaches bei jeder Aktion diese akrobatische Höchstleistung probierten sollten. "Das verdient Resepkt. Und wird sich in den nächsten Jahren auszahlen. Da bin ich mir sicher", so Wittenberg zum Abschluss.

14.07.2021

Beachvolleyball-Camp vom 20. bis 22.08.2021

Volleyballabteilung veranstaltet erstes Camp auf eigener Anlage

Die Beachanlage bekommt ihre erste Veranstaltung.

 

Am 20. bis 22.08.2021 veranstaltet die Volleyball-Abteilung ein Beachvolleyball-Camp.

Fortgeschrittene Spieler haben dort die Möglichkeit auf ingesamt 4 Trainingseinheiten. Zwischendurch gibt es auch die Möglichkeit die Fähigkeiten umzusetzen.

Die genaue Planung bzgl. Kosten etc sind noch im Gange.

Anmeldungen sind möglich über:
Michael Hofbauer (Abteilungsleiter Volleyball)
Tel: 0176 96985513
Mail: volleyball@jahn-brinkum.de

Plakat Beachcamp 2021

09.07.2021

Pampersclub schließt zum 15.10.2021 seine Türen

Leider müssen wir das Angebot des Pampersclubs zum 15. Oktober 2021, dem Beginn der Herbstferien, einstellen.

Dieser Schritt fällt uns nicht leicht. Wir haben lange überlegt und diskutiert, ob es eine Möglichkeit gibt, den Pampersclub zu retten, sind jedoch zu keinem Ergebnis gekommen. Dieser Beschluss beruht auf mehreren verschiedenen Gründen, die wir nicht im einzelnen aufzählen wollen.

Wir bedanken uns für Eure Treue und hoffen, dass das vielseitige sportliche Angebot des Vereins auch weiterhin etwas für die Kleinsten bietet. Den Zusatzbeitrag stellen wir automatisch zum 15. Oktober 2021 ein.

28.06.2021

Termine der Abteilungsversammlungen 2021

Die Zeit der Abteilungsversammlungen geht wieder los. Die einzelnen Abteilungen laden selbstständig ein.

Hier könnt ihr die Termine erfahren. Solltet ihr Fragen zu Tagespunkten haben oder Informationen benötigen, wendet euch bitte an eure Abteilungsleiter.

 

 

Termine der Abteilungsversammlung

16.06.2021

Aktuelle Kursübersicht

Auch unser Kursangebot wächst fast zur alten Stärke zurück.

Hier eine Übersicht über alle aktuell stattfinden Kurse in Präsenz.

Es werden im Laufe der nächsten Wochen imer mehr Kurse starten. Die ÜL werden die bestehenden TN informieren.

Folgende Dinge müssen beachtet werden:

  • KEINE Testpflicht oder Impfnachweise
  • Maskenpflicht weiterhin im Flurbereich und Umkleiden
  • Umkleiden und Duschen sind mit Personenanzahl begrenzt geöffnet
  • Alle Materialien müssen selbstständig desinfiziert werden
     

Flyer Kurse Stand 06.2021

11.06.2021

Der Sportbetrieb läuft wieder an

Endlich geht es wieder los!

endlich positive Nachrichten!

Wir dürfen immer mehr Angebote wieder aufnehmen.
Die Abteilungen haben viele Trainingsstunden in den Outdoor-Bereich verlegt. Sodass die Testpflicht gerade für die Erwachsenen wegfällt.

Auch das boVital kann seine Türen wieder öffnen. Hier ist eine vollständige Impfung oder ein negatives Testergebnis vorzuweisen.

Die Abteilungen informieren eigenständig Ihre einzelen Gruppen, über Regeln und Angebote.
Wir bitten euch um Geduld, falls in den ersten Tagen noch ein wenig Chaos herrscht, denn wir müssen uns alle erstmal an die Regeln und Auflagen gewöhnen.

 

Wir möchten uns bei all unseren Mitgliedern bedanken für die Treue durch diese schwierige Zeit. Nun ist endlich Licht am Ende des Tunnels und wir können wieder gemeinsam Sport treiben.

 

Qualität im Gesundheitssport.

FTSV JAHN BRINKUM

Der FTSV Jahn Brinkum wurde bereits im Jahr 1884 gegründet und ist mit über 3.000 Sporttreibenden der größte Sportverein der Gemeinde Stuhr.

Geschäftsstelle:
Langenstraße 52, 28816 Stuhr
Telefon: 0421 / 80 42 34
E-Mail: info@jahn-brinkum.de

Unsere Sportangebote

2016 | FTSV JAHN BRINKUM von 1884 e.V.