Langenstraße 52 - 28816 Stuhr 

Telefon:  0421 804234       E-Mail:   info@jahn-brinkum.de

Handball - News

07.06.2022

C-Jugendmädchen spielen auf Augenhöhe gegen SG Findorff

Kampfgeist und Mut überzeugen

Foto: Mario Wittenberg

Am Samstagnachmittag des GRILS BEACH CUP übernahm die weibl. C-Jugend den Sand an der Birkenstraße. Bei der HSG Stuhr wurde damit das erste Turnier der Altersklasse als Teil der HVN-Beachtour gespielt. Eigentlich mit fünf Mannschaften geplant, blieben nach zwei Absagen nur noch drei Teams übrig.Zwei Teams der Gastgeberinnen aus Stuhr und die Mannschaft der SG Findorff.

Während die Stuhrer Mädchen wie immer nur zum jüngeren Jahrgang gehörten oder sogar noch in der D-Jugend spielen, liefen die starken Findorfferinnen komplett mit dem älteren Jahrgang auf.
"Die Wurfkraft und Präzision der Shooter von Findorff ist nochmal eine ganz andere Hausnummer, "stellt Mario Wittenberg fest.

 

Der Stuhrer Coach sah seine C1 über lange Strecke gleich auf mit den Gästen aus Bremen. Jeweils erst kurz vor Schluss konnte sich die SG Findorff mit zwei bzw. drei Treffern der Shooter auf einen Vorsprung von fünf bzw. sechs Toren absetzen. "Damit haben sie sich den Turniersieg verdient," erkennt Wittenberg die Leistungen der Gegnerinnen an.
Dennoch ist der Trainer der Stuhrer Mädchen hoch zufrieden. So hätten sich die Handballerinnen der HSG insbesondere mit Blick auf den Altersunterschied achtbar geschlagen. Dem B-Lizenzinhaber gefiehl dabei besonders der Mut seiner Spielerinnen. "In Sachen Spinshot und Block hatten meine Mädchen defintiv die Nase vorn," sieht Wittenberg die Stuhrerinnen abseits des offiziellen Ergebnisses auch als verdiente Siegerinnen des Tages an.

06.06.2022

E-Jugendmädchen belegen die Plätze 1 und 4 beim "GIRLS BEACH CUP"

Turnierauftakt mit Erfolg

Foto: Mario Wittenberg

Am Pfingstwochenende spielen wir auf unserer Beachsportanlage den ersten GIRLS BEACH CUP aus. Den Auftakt zur Turnierserie unserer Mädchenmannschaften machte die weibliche Jugend E.

Die Gastgeberinnen der HSG Stuhr sind dabei am Samstag vormittag gleich mit zwei Teams an den Start gegangen. Auf der Anlage an der Birkenstraße empfingen die Stuhrerinnen die Mannschaften des TuS Komet Arsten. In den sechs Spielen über je 2x8 Minuten zeigten dabei die Spielerinnen aller Mannschaften großartige Tore. Die Zuschauenden auf der Tribüne konnten besonders viele Zwei-Punkte-Tore aus zwei halben Drehungen bejubeln.
Die weibliche E1 konnte sich dabei in allen Sätzen mal knapper, mal deutlicher durchsetzen und ging als Turniersieger vom Platz. Die jüngeren Mädchen der E2 taten sich zum Auftakt gegen gute Asterinnen schwer, gewannen im letzten Spiel aber dann einen Satz und konnten wie alle anderen Teams auch ein Eis als Überraschung zum Turnierabschluss in Empfang nehmen.

01.06.2022

2. Handballfrauen sichern sich Platz 1 in der Regionsklasse

Mit #fürimmerwir zur Meisterschaft

Foto: Mario Wittenberg

Erst vor zwei Jahren ist die neue zweite Frauenmannschaft der HSG Stuhr gegründet worden. Nun feiert das Team um Trainer Mike Owsianowski, Tanja Schlottmann und Dennis Ahrens den bisher größten Erfolg in der noch jungen Geschichte der Mannschaft.

Das Team gewann auch das letzte Spiel der Saison auswärts gegen den TuS Brockel und sicherte sich damit die Meisterschaft in der Regionsklasse der Handball-Region Mitte Niedersachsen. Der 15:24 Auswärtserfolg ist damit der absolute Höhepunkt einer gelungenen Saison. Die Stuhrer Frauen ließen in insgesamt 12 Pflichtspielen nur vier Punkte liegen und verwiesen dabei den direkten und am Ende punktgleichen Verfolger aus Bruchhausen-Vilsen mit klaren Siegen in die Schranken.

"Von der Neueinsteigerin, die zum ersten Mal Handball spielt, bis zur Spielerin mit Oberligaerfahrung habe ich alles beim Training," beschreibt Mike Owsianowski die besondere Herausforderung für das Training in der Zusammenstellung der Mannschaft.
Das es Owsianowski gelungen ist, den Spielerinnen gerecht zu werden, zeigt die Entwicklung der letzten zwei Jahre. War die zweite Damen zu Beginn mit nur wenigen Spielerinnen gestartet, konnten sie sich trotz der Zwangspausen über einige Neuzugänge freuen, die nun fest zum Team gehören. Dass der Zusammenhalt im Team für diese Erfolg maßgeblich ist, stellt Tanja Schlottmann klar. "#fürimmerwir ist das Motto des Teams und hat als Mannschaftsspruch das Team über die ganze Saison mit Höhen und Tiefen zum Aufstieg getragen," berichtet die Teambetreuerin von einer insgesamt schönen Saison für die Stuhrerinnen.

Mit der Meisterschaft hat sich das Team nun auch den Aufstieg in die Regionsliga gesichert. Durch die Auflösung der Landesklasse wird das Team hier auf deutlich mehr Absteiger aus der Regionsoberliga treffen, so dass die kommende Saison für die erfolgreiche Stuhrer Zweitvertretung ganz neue Herausforderungen bereit hält.

30.05.2022

Hoch soll'n sie leben - Mannschaftsfahrt Handball

Das Team steht bei uns im Mittelpunkt.

Foto: Mario Wittenberg

Die vier Mannschaften der weiblichen Jugend D und C sind am zurückliegenden Wochenende auf Mannschaftsfahrt gefahren.

Die Reise führte die 44 Mädchen von Dagmar, Birthe, Marcel und Mario an die Ostsee. Rund um die zwei Übernachtungen in der Jugendherberge in Scharbeutz wurde den Nachwuchssportlerinnen einiges Geboten: Beachhandball am Strand, Training in der Sporthalle, Sportspiele, Ausflüge und entspannte Abende.
Dabei stand bei allen Aktionen das Team im Mittelpunkt. "Gemeinsam eine tolle Zeit verbringen war das Ziel. Dies ist und definitiv gelungen," sagt Organisator Mario Wittenberg nach der Rückkehr zufrieden. Dabei gehörte es zum Konzept, dass zur Mannschaftsfahrt keine Spiele oder Turniere auf dem Programm standen.

 

So bleibe Zeit sich wirklich intensiv mit dem eigenen Team zu beschäftigen und die gemeinsame Zeit zu feiern, erklärte Wittenberg. Das gesamte Trainerteam freut sich über das positive Feedback der Teilnehmerinnen und plant eine Wiederholung im nächsten Jahr.

04.04.2022

Stuhrer Talente präsentieren sich dem Verband

Handballerinnen nehmen an der Sichtung zur Landesauswahl teil.

Mit der Regionsauswahl der Handball-Region Mitte Niedersachsen haben Mia, Jette und Jana (v.l.) aus unserer D-Jugend am Samstag bei der Sichtung zur Landesauswahl des Handball-Verband Niedersachsen in Oyten teilgenommen. Gesichtet wurden die Mädchen des Jahrgangs weiblich 2009. Bei der Sichtung vertreten waren alle Nordregionen in Niedersachsen.
Für die Südregionen findet die Sichtung in diesem Jahr in Emmerthal statt. "Jede Region geht mit den zwölf besten Spielerinnen des Jahrgangs an den Start. Die besten 40 Mädchen werden zum Stützpunkttraining eingeladen," erklärt Trainer Mario Wittenberg die Organisation der Talentsichtung im Verband.
 

 

Die drei Stuhrerinnen haben in den letzten zwei Jahren intensiv auf diesen Tag hintrainiert. Neben dem drei Mal wöchentlichen Mannschaftstraining sind unsere Spielerinnen auch noch alle zwei Wochen zum gemeinsamen Training mit den anderen Auswahlspielerinnen nach Verden gefahren. Zusätzlich haben sie sich auf eine ganze Reihe sportmotorischer und athletischer Tests vorbereitet. In den Spielen und Trainingseinheiten bei der Sichtung durften die drei jungen Nachwuchstalente dann endlich zeigen, was sie können.
Gegen die sehr starke Konkurenz aus den anderen Regionen haben sich die Stuhrer Spielerinnen mit ihrem Auswahlkader gut präsentiert und dem Publikum viele schöne Aktionen in Angriff und Abwehr geboten.

  • 1

Qualität im Gesundheitssport.

FTSV JAHN BRINKUM

Der FTSV Jahn Brinkum wurde bereits im Jahr 1884 gegründet und ist mit über 3.000 Sporttreibenden der größte Sportverein der Gemeinde Stuhr.

Geschäftsstelle:
Langenstraße 52, 28816 Stuhr
Telefon: 0421 / 80 42 34
E-Mail: info@jahn-brinkum.de

Unsere Sportangebote

2016 | FTSV JAHN BRINKUM von 1884 e.V.